Sozietät
Fachbereiche
Rechtsanwälte
Referenzen
Kontakt
   
       
   
Kanzleien in Deutschland 2011
JUVE Jahrbuch 2010–2011
Kanzleien in Deutschland 2010
JUVE Jahrbuch 2009–2010
Kanzleien in Deutschland 2009
JUVE Jahrbuch 2008–2009
Kanzleien in Deutschland 2008
JUVE Jahrbuch 2007–2008
JUVE Jahrbuch 2006–2007
     
ACURIS Rechtsanwälte
(Kanzleien in Deutschland 2011)

Die Kanzlei – Geschichte und Entwicklung
Die Münchener Sozietät wurde 2002 als Spin-off einer internationalen Wirtschaftskanzlei gegründet. Nach dem Zugang Dr. Gregor Geimers,
vormals Nörr Stiefenhöfer Lutz und Honert & Partner, sind mittlerweile sechs Anwälte für ACURIS tätig. Die Kanzlei hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen spezialisiert und fokussiert sich auf die Rechtsgebiete Gesellschaftsrecht/M&A/Transaktionen, Allgemeines Wirtschaftsrecht/Handels- und Vertriebsrecht, Arbeitsrecht sowie Litigation. ACURIS Rechtsanwälte kooperieren auf internationaler Ebene nach dem "Best Friends"-Prinzip mit Kanzleien in den USA, in Großbritannien, Spanien, Italien, Österreich, der Schweiz und der Niederlande.

Kanzleiphilosophie
"Der Erfolg des Mandanten, der auf einer sorgfältigen Analyse komplexer Sachverhalte beruht, ist das Ziel der Beratung." Die Anwälte fertigen nach eigenen Angaben keine Standardlösungen. Vielmehr sollen auf der Grundlage einer sorgfältigen Analyse des Sachverhalts in rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht innovative Gesamtkonzepte entworfen werden.

Rechtsgebiete und Mandate
Die Kanzlei versteht sich als Rechtsberatungsboutique. Das juristische Know-how erstreckt sich auf die Bereiche Gesellschaftsrecht/M&A, Allgemeines Wirtschaftsrecht, Handels- und Vertriebsrecht sowie Arbeitsrecht. Der besondere Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Gebiet des Handels- und Gesellschaftsrechts. Die Partner beraten bei Umstrukturierungen, Unternehmenskäufen und -verkäufen, MBOs, MBIs, Joint Ventures, Wagniskapitalbeteiligungen und Fondsgestaltungen, aber auch in kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen und bei Gesellschafterauseinandersetzungen. Im Bereich der Unternehmens- und Vermögensnachfolge werden auf die jeweiligen Belange zugeschnittene Lösungen entwickelt, die auch steuerliche Gesichtspunkte berücksichtigen.
Durch den Zugang von Dr. Hans-Christian Fink im Jahre 2009 konnten speziell der gesellschaftsrechtliche und der medizinrechtliche Bereich nochmals
verstärkt werden. Es werden in- und ausländische Unternehmen Vertreten, insbesondere in den Bereichen IT, Hightech, Transport, Fahrzeugherstellung, Film, Druck und Pharma. Außerdem mandatieren regelmäßig Banken und Versicherungen die Münchner Kanzlei. Als Mandate sind unter anderem zu nennen: Laufende Beratung der Dr. Hönle AG, der DCI Database for Commerce and Industry AG und der Blue Cap AG im Kapitalmarktrecht und Aktienrecht, Beratung der Maxxtec bei einer Zwischenfinanzierung, laufende gesellschafts-
rechtliche Beratung der Dietzel Hydraulik GmbH sowie Beratung der Alrise Biosystems GmbH im Rahmen einer Private Equity-Finanzierung.

Veröffentlichungen und Vorträge
Die Anwälte publizieren in Fachzeitschriften und treten als Referenten an
der "Frankfurt School of Finance and Management" auf. Dr. Geimer ist
Mitautor verschiedener Fachbücher, unter anderem des Werks "Europäisches Zivilverfahrensrecht".

Die Kanzlei als Arbeitgeber
ACURIS Rechtsanwälte bildet regelmäßig Referendare aus und zahlt diesen
eine zusätzliche Vergütung. Ein gutes Gehalt, teamorientierte Arbeit,
eine ausgewogene Work-Life-Balance sowie realistische Chancen auf die Partnerschaft runden das Bild als attraktiven Arbeitgeber ab.

Fazit
ACURIS Rechtsanwälte gehört im Münchner Raum zu den anerkannten mittelständischen Kanzleien, die für ihre kompetente Beratung im Gesellschaftsrecht, insbesondere in Bezug auf kleinere Private Equity-Häuser, bekannt ist.
 
ImpressumDisclaimer§ 5 TMG