Sozietät
Fachbereiche
Rechtsanwälte
Referenzen
Kontakt
   
       
   
Kanzleien in Deutschland 2011
JUVE Jahrbuch 2010–2011
Kanzleien in Deutschland 2010
JUVE Jahrbuch 2009–2010
Kanzleien in Deutschland 2009
JUVE Jahrbuch 2008–2009
Kanzleien in Deutschland 2008
JUVE Jahrbuch 2007–2008
JUVE Jahrbuch 2006–2007
     
ACURIS Rechtsanwälte
(Kanzleien in Deutschland 2010)

Die Kanzlei – Geschichte und Entwicklung
Die Münchener Sozietät wurde 2002 als Spin-off einer internationalen Wirtschaftskanzlei gegründet. Nach dem Zugang von Rechtsanwalt und Partner Dr. Hans-Christian Fink, der zuvor mehrere Jahre bei Heuking war, sind nunmehr fünf Rechtsanwälte für die Kanzlei tätig. Die Anwälte haben sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen spezialisiert. Unterteilt ist die Sozietät in die vier Abteilungen Gesellschaftsrecht/M&A/Transaktionen, Allgemeines Wirtschaftsrecht/Handels- und Vertriebsrecht, Arbeitsrecht sowie Litigation. ACURIS Rechtsanwälte kooperieren auf internationaler Ebene nach dem "Best Friends"-Prinzip mit Kanzleien in den USA, in Großbritannien, Spanien, Italien, Österreich, der Schweiz und der Niederlande.

Kanzleiphilosophie
Der Erfolg des Mandanten, der auf einer sorgfältigen Analyse komplexer Sachverhalte beruht, ist das Ziel der Beratung. Die Anwälte fertigen keine Standardlösungen; vielmehr werden auf der Grundlage einer sorgfältigen Analyse des Sachverhaltes in rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht innovative Gesamtkonzepte entworfen.

Rechtsgebiete und Mandate
Die Kanzlei versteht sich als Rechtsberatungsboutique. Das juristische Know-how erstreckt sich auf die Bereiche Gesellschaftsrecht/M&A, Allgemeines Wirtschaftsrecht, Handels- und Vertriebsrecht sowie Arbeitsrecht. Der besondere Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Gebiet des Handels- und Gesellschaftsrechts. Die Partner beraten insbesondere bei Umstrukturierungen, Unternehmenskäufen und –verkäufen, MBOs, MBIs, Joint Ventures, Wagniskapitalbeteiligungen und Fondsgestaltungen aber auch in kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen und bei Gesellschafterauseinandersetzungen. Im Bereich der Unternehmens- und Vermögensnachfolge werden auf die jeweiligen Belange zugeschnittene Lösungen entwickelt, die auch steuerliche Gesichtspunkte berücksichtigen.
Zur großen Mandantschaft gehören u.a. Private Equity Gesellschaften,
Venture Capital Fonds, Beteiligungsgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Personaldienstleister, Transport- und Logistikunternehmen, Filmproduktions-
hersteller, Ärzte, Medienunternehmen, IT- und Telekommunikationsunter-
nehmen sowie Unternehmen aus dem Baugewerbe und der Automobilindustrie. Es werden hauptsächlich mittelständische Unternehmen vertreten. Von den freigegebenen Mandaten des vergangenen Jahres sind u.a. die laufende Beratung der Dr. Hönle AG im Kapitalmarktrecht und Gesellschaftsrecht, Begleitung der Bösch Feinmechanik und Medizintechnik GmbH beim Verkauf an Vivisol Deutschland GmbH, Betreuung der Novis GmbH beim Erwerb der Theodor Bauer GmbH, Beratung und Vertretung der Blue Cap AG beim Erwerb der Planatol Holding GmbH sowie Beratung der Vertilas GmbH und der Alrise Biosystems GmbH im Rahmen einer VC Finanzierung zu erwähnen.

Veröffentlichungen und Vorträge
Die Partner publizieren in Fachzeitschriften und treten u.a. als Co-Referenten
an der Frankfurt School of Finance and Management auf.

Die Kanzlei als Arbeitgeber
Die Kanzlei sucht Verstärkung für die Bereiche Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, M&A, Aktien- und Konzernrecht sowie das Gewerbliche Immobilienrecht. Die Kanzlei bietet nach eigenen Angaben eine gute und attraktive Honorierung, Teamarbeit in einem professionellen und engagierten Team, gute Work-Life-Balance sowie eine realistische Aufstiegsmöglichkeit zum Partner nach etwa vier bis fünf Jahren.

Fazit
ACURIS Rechtsanwälte ist eine hoch spezialisierte Kanzlei,
die insbesondere im Münchener Raum im Gesellschaftsrecht,
speziell für die Beratung kleiner Private-Equity-Häuser, bekannt ist.
 
ImpressumDisclaimer§ 5 TMG